Anmelden
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Unsere BLZ & BIC
BLZ24150001
BICBRLADE21CUX
Vorteile

Abkündigung des Sicherungsverfahrens HBCI-Chipkarte

Aufgrund der wachsenden Anforderungen an Sicherheit durch die Einführung der Payment Services Directive 2 (PSD2) empfiehlt Ihre Sparkasse Ihnen das  chipTAN-Verfahren.  Die benötigten TANs generieren Sie dabei in den Verfahren chipTAN-USB oder chipTAN QR durch Ihre Sparkassen-Card1 oder eine BankingCard und einen USB-Kartenleser bzw. QR-TAN Generator. Eine weitere Alternative ist das pushTan-Verfahren, dazu benötigen Sie ein mobiles Endgerät und die S-pushTAN-App.

Es werden keine HBCI-DDV-Verträge mehr angeboten,  das Sicherungsverfahren HBCI-Chipkarte kündigen wir zum 30.09.2021.

  • Optimale Nutzung in Verbindung mit Finanz-Software möglich.
  • Auftragsdaten werden zur Überprüfung auf das Display Ihres TAN-Generators übertragen und nur nach Ihrer Bestätigung freigegeben.
  • Das Risiko eines "Echtzeitangriffs", bei dem übermittelte Daten manipuliert werden können, wird durch zusätzliche Kontrolle der Transaktions­daten ausgeschlossen.
  • Die Signatur Ihrer Karte, die durch Ihre Sparkassen-Card oder BankingCard in Verbindung mit dem USB-Kartenleser entsteht, entspricht den Sicherheitsempfehlungen des Bundes­amtes für Sicherheit in der Informations­technik (BSI).

1 Bei diesem Produkt handelt es sich auch im Folgenden um eine Debitkarte.

Umstellung

Umstellung auf das chipTAN-Verfahren

Im folgenden erfahren Sie was Sie zur Um­stellung des Verfahrens tun müssen, wenn Sie aktuell noch das HBCI-Verfahren beziehungs­weise das chipTAN-Verfahren mit einer HBCI-Karte nutzen.

chipTAN-Nutzer mit HBCI-Karte 

  1. Das System erkennt, wenn Sie sich mit einer HBCI-Karte anmelden und wird Sie automatisch in den Prozess zur Umstellung auf die Sparkassen-Card beziehungsweise BankingCard weiterleiten. Alternativ können Sie den Prozess über den Button "Jetzt umstellen" selbst starten.
  2. Danach können Sie entweder eine bereits bestehende Sparkassen-Card (Debitkarte) oder BankingCard wählen oder eine entsprechende Karte neu bestellen.
  3. Sofern Sie eine neue Karte bestellt und erhalten haben, können Sie diese nach einer erneuten Anmeldung zuordnen.

HBCI-Nutzer mit HBCI-Karte

  1. Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten zum Online-Banking in der Internet-Filiale an. Diese haben Sie per Post erhalten. Das System erkennt, wenn Sie sich mit einer HBCI-Karte anmelden und leitet Sie automatisch in den Prozess zur Umstellung auf die Sparkassen-Card (Debitkarte) beziehungsweise  BankingCard weiter. Alternativ können Sie den Prozess über den Button "Jetzt umstellen" selbst starten.
  2. Danach können Sie entweder eine bereits bestehende Sparkassen-Card (Debitkarte) oder BankingCard wählen oder eine entsprechende Karte neu bestellen.
  3. Sofern Sie eine neue Karte bestellt und erhalten haben, können Sie diese nach einer erneuten Anmeldung zuordnen.
  4. Im Anschluss können Sie in Ihrer Finanz-Software auf das chipTAN-USB-Verfahren wechseln. Hier finden Sie eine Anleitung zur Umstellung der Software sowie weiterführende Informationen.

Lesegeräte für chipTAN-USB

Für die Nutzung des chipTAN-USB-Verfahrens benötigen Sie einen aktuellen Chipkartenleser. Mit folgenden Modellen können Sie dieses Verfahren nutzen:

  • cyberJack® go plus
  • cyberJack® one
  • cyberJack® wave

Folgende Chipkartenleser benötigen eventuell eine Aktualisierung:

  • cyberJack® secoder
  • cyberJack® RFID standard
  • cyberJack® RFID komnfort

Auf folgender Internetseite können Sie die Lesegeräte aktualisieren und bekommen weitere Informationen: www.reiner-sct.com. Falls Sie noch keines der Geräte besitzen, können Sie diese im Shop erwerben.

Ihr nächster Schritt

Stellen Sie jetzt auf das chipTAN-Verfahren mit Sparkassen-Card oder BankingCard um oder vereinbaren Sie bei Fragen einen Termin mit Ihrem Berater.

TAN-Verfahren im Vergleich

TAN-Verfahren im direkten Vergleich

chipTAN USB-Verfahren

Dabei wird das bekannte chipTAN-Verfahren über ein an den Rechner angeschlossenes USB-Gerät abgewickelt. Nur in Verbindung mit einer Online-Banking-Software kann eine TAN erzeugt werden. Die Software muss hierzu chipTAN-USB unterstützen. Es entfällt das bei chipTAN-QR oder chip-TAN-optisch notwendige Ablesen der Grafik vom Bildschirm.

 

chipTAN QR-Verfahren

Beim chipTAN QR-Verfahren empfangen Sie die TAN auf Ihrem chipTAN-Generator, einem gesonderten Gerät, schnell und unkompliziert.

Nutzbar am PC, auch mit Einsatz einer Finanz-Software, auf dem Smartphone oder Tablet.

pushTAN-Verfahren

Beim pushTAN-Verfahren empfangen Sie die TAN in der App pushTAN auf  Ihrem Smartphone oder Tablet. Sie brauchen kein zusätzliches Gerät. Damit können Sie von nur einem einzigen Gerät sicher auf Ihr Online-Banking zugreifen und Ihre Bankgeschäfte von überall aus erledigen.

Nutzbar am PC, auch mit Einsatz einer Finanz-Software, auf dem Smartphone oder Tablet.

Ihr nächster Schritt

Stellen Sie jetzt auf das chipTAN-Verfahren mit Sparkassen-Card oder BankingCard um oder vereinbaren Sie bei Fragen einen Termin mit Ihrem Berater.

Leitfäden

Leitfäden

Die Kurzanleitungen für die Umstellung bzw. Einrichtung in ausgewählten Banking-Software-Produkten sowie in der Internetfiliale haben wir für Sie aufgelistet, diese begleiten Sie Schritt für Schritt durch die Vorgänge.

Einrichtung von chipTAN in SFirm

So richten Sie das chipTAN-Verfahren in SFirm ein, nachdem Sie bereits Ihre PIN geändert haben.

Einrichtung von chipTAN in StarMoney

So richten Sie das chipTAN-Verfahren chipTAN QR und chipTAN USB in StarMoney ein.

Einrichtung von chipTAN in einer anderen Software

Nutzen Sie kein SFirm oder StarMoney, so kontaktieren Sie den entsprechenden Hersteller.

chipTAN USB: Basisanleitung für die Umstellung

Hier erfahren Sie welche Änderungen Sie vorab durchführen müssen, bevor Sie diese in Ihrer Bankingsoftware (SFirm, StarMoney) ändern.

chipTAN :
Freischaltung in der Internet-Filiale

Damit Sie chipTAN nutzen können, ob unter www.ssk-cuxhaven.de oder in Ihrer Bankingsoftware, müssen Sie vorab die PIN ändern.

chipTAN :
Zuordnung einer Karte

Sie können Ihrem chipTAN-Zugang eigenständig Ihre SparkassenCard oder BankingCard zuordnen.

pushTAN: Freischaltung in der S-pushTAN-App Android

Damit Sie das pushTAN-Verfahren nutzen können, müssen Sie vorab den Freischaltungsprozess durchführen.

pushTAN: Freischaltung in der S-pushTAN-App
iOS

Damit Sie das pushTAN-Verfahren nutzen können, müssen Sie vorab den Freischaltungsprozess durchführen.

pushTAN: Activation in the S-pushTAN app Android - english  

Keeping it simple: How to activate pushTAN in Online Banking - you must first carry out the activation process

pushTAN: Android için S-pushTAN uygulama Aktivasionu

pushTan prosedürünü kullanabilmek için, önce aktivasyon işlemini gerçekleştirmeniz gerek

التنشيط في تطبيقPushTAN S-pushTAN:  Android - arabic

لكي تتمكن من استخدام إجراء pushTAN ،  إكمال عملية التنشيط.يجب عليك أولاً

Ihr nächster Schritt

Stellen Sie jetzt auf das chipTAN-Verfahren mit Sparkassen-Card oder BankingCard um oder vereinbaren Sie bei Fragen einen Termin mit Ihrem Berater.

 Cookie Branding
nicht jetzt

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i